CSI: Miami Vorschau für Donnerstag, 07.03.2024: Folge 11

Bitte ein Beitragsbild auswaehlen

CSI: Miami-SPOILER: Horatios Team beschäftigt sich mit der Ermordung dreier Waffenschieber, die durch eine geheimnisvolle Waffe nahezu zerstäubt worden sind. Chef der Bande ist Gabriel Soto, der zwar festgenommen wird, aber nach einigen Stunden auf Kaution freikommt. Agentin Thorpe von der US-Zollbehörde klärt die Ermittler auf, dass die Aktion von der Zollbehörde geplant war. Allerdings hatte eine Fremdfirma eine illegale Waffe eingesetzt.

Horatios Team beschäftigt sich mit der Ermordung dreier Waffenschieber, die durch eine geheimnisvolle Waffe nahezu zerstäubt worden sind. Chef der Waffenschieber ist Gabriel Soto, der zwar wegen Waffenschieberei festgenommen wird, aber nach einigen Stunden auf Kaution wieder freikommt, da er seine eigenen Männer nicht umgebracht haben kann. Agentin Tonya Thorpe von den US-Zollbehörden klärt die Ermittler auf, dass diese Aktion von der Zollbehörde geplant gewesen ist. Allerdings haben sie den Auftrag an eine private Sicherheitsfirma namens Peregrine Securities vergeben, die bei dieser Aktion den DX-4, eine illegale Waffe, eingesetzt hat. Kurz nach der Vernehmung des Chefs der Firma, Steve Lancaster, wird dieser tot aufgefunden. Im Fahrerhaus finden die Ermittler ein Haar, das James Reilly gehört. James Reilly hatte mit Lancaster eine alte Rechnung offen, da er Peregrine gegründet hat und von diesem rausgedrängt worden ist. Allerdings bleibt die DX-4 weiterhin unauffindbar, und Horatio setzt alles daran, diese gefährliche Waffe aufzutreiben.
(Quelle: RTL)

Mit erstellt von WeLoveSoaps.de