CSI: Miami Vorschau für Donnerstag, 07.03.2024: Folge 12

Bitte ein Beitragsbild auswaehlen

CSI: Miami-SPOILER: Als Rachel Hemming in einem Apartment tot aufgefunden wird, stellen die Ermittler fest, dass sie offensichtlich in einem Drogenlabor gelebt hat. Bei der Untersuchung der Leiche entdecken sie, dass die junge Frau ein Mikrofon getragen hatte und verkabelt war. Zudem stellt Alexx fest, dass Rachel Hemming schwanger war. Die Ermittlungen über das Mikrofon ergeben, dass Rachel für den FB-Agenten Mike Farallon als Informantin tätig war.

Als die tote Rachel Hemming in einem Apartment aufgefunden wird, stellen die Ermittler schnell fest, dass sie in einem Drogenlabor gewohnt hat. Als die CSI’ler die Leiche von Rachel untersuchen, entdecken sie, dass die junge Frau ein Mikrofon getragen hat und verkabelt war. Zudem stellt Alexx fest, dass Rachel Hemming schwanger gewesen ist. Über eine DNS-Analyse wird als Vater Zach Hemming, ihr Bruder, ermittelt. Es stellt sich heraus, dass Rachel und Zach nicht leibliche Geschwister waren. Natalia erkennt das Mikrofon, das Rachel Hemming am Körper trug und ordnet es Mike Farallon zu, einem FBI-Agenten. Mike Farallon gibt zu, dass Rachel Hemming seine Informantin war. Glen Cole, der Chef von Mike Farallon, bittet Horatio, diesen in Ruhe zu lassen, da er eine größere Aktion gegen einen Drogendealer-Ring plant. Horatio ahnt, dass es sich dabei um Jeremy Broyles, den Vermieter des Apartments handelt. Er kommt Farallon zuvor, indem er Broyles des Mordes an Rachel Hemming überführt, da er dahintergekommen ist, dass ihn diese ans FBI verraten hat. Aber auch FBI-Agent Farallon muss Federn lassen…
(Quelle: RTL)

Mit erstellt von WeLoveSoaps.de