CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

Bitte ein Beitragsbild auswaehlen

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

Anzeige

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

Anzeige

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

Anzeige

CSI: Vegas Vorschau für Mittwoch, 29.05.2024: Folge 19

CSI: Vegas-SPOILER: Der Amoklauf des 16-jährigen Mark Powell wird für das Ermittlerteam zu einer Zerreißprobe. D.B. Russel wird im Polizeipräsidium als Geisel genommen, kann die Situation aber durch sein Verhandlungsgeschick entschärfen. Auf Marks Laptop finden die Ermittler E-Mails, die darauf hindeuten, dass er einen Mitwisser hat. Bei der Rückverfolgung der IP-Adresse stellen sie fest, dass der Komplize im Polizeipräsidium sitzt.

Kurz nach dem Schichtwechsel stürmt der 16-jährige Mark Powell das Polizeipräsidium und schießt wild um sich. Hierbei verletzt er mehrere Polizisten schwer. Jacob Baker, den D.B. Russell gerade verhören wollte, wird ebenfalls von einer Kugel getroffen.

Russel versucht den Täter davon zu überzeugen, den schwer verletzten Jacob in ärztliche Behandlung zu übergeben. Schließlich stimmt Mark zu, dass Verbandsmaterial in den Raum gebracht wird. Außerdem verlangt er einen Laptop, über den er augenscheinlich versucht, Kontakt zu einem Komplizen aufzunehmen. Unterdessen können Nick, Sara, Greg und Morgan die Identität des Schützen ermitteln und lassen seine Mutter ins Präsidium bringen, doch dadurch verschärft sich die Situation umso mehr.

Officer Dolan drängt auf ein härteres Vorgehen, doch Brass und Nick vertrauen auf das Verhandlungsgeschick von D.B. Russell. Und tatsächlich: Russell kann Mark überzeugen aufzugeben. Auf Marks Laptop finden die Ermittler Emails, die darauf hindeuten, dass er einen Mitwisser Namens „LookingGlass419“ hat. Bei der Rückverfolgung der IP-Adresse stellen sie fest, dass der Komplize im Polizeipräsidium sitzt…
(Quelle: RTL)

Mit erstellt von WeLoveSoaps.de