CSI: Den Tätern auf der Spur

Bitte ein Beitragsbild auswaehlen

für Dienstag, den 12. März 2024Das CSI untersucht den Tod der ehemaligen Bardame Penny Garden, die aus einem Fenster in den Tod gestürzt ist. Penny war krebskrank und hatte von ihrem Arzt starke Schmerzmittel verschrieben bekommen. Doch in ihrer Wohnung befinden sich keine Medikamente. Pennys Neffe Henry Briney, ein Ex-Heroinsüchtiger, gerät in das Visier der Ermittler. Auch Pennys Nachbar, der mit Drogen dealt, ist verdächtig.

Grissom und sein Team untersuchen den Tod von Penny Garden, einer pensionierten Bardame, die durch ein Fenster ihres Wohnzimmers gestürzt war und sich an den Glasscherben tödlich verletzt hatte. Die Suche nach Schmerzmitteln scheint für die Lösung des Falles von großer Bedeutung zu sein, denn die Tabletten sind in der Drogenszene sehr begehrt. Penny war schwer krebskrank und hatte diese von ihrem Arzt verschrieben bekommen, aber bei der Durchsuchung des Hauses sind diese unauffindbar. So gerät Pennys Neffe, Henry Briney, ins Visier der Ermittler, da er bei ihr wohnte und als Ex-Heroinsüchtiger als Konsument in Frage käme. Was aber ist mit Pennys Nachbar, der offensichtlich mit Drogen dealt? Bei der Klärung des Falles wird das CSI-Team noch eine Überraschung erleben.

Greg muss sich unterdessen dem Untersuchungsausschuss stellen, der die Frage klären soll, ob der Tod von Demetrius James, den Greg bei einem Einsatz angefahren hatte, zu vermeiden gewesen wäre oder nicht.

Demetrius hatte zusammen mit einer Gruppe Jugendlicher eine nächtliche Prügel-Orgie durchgezogen, in deren Verlauf ein Mann gestorben war und drei weitere Menschen – Greg inklusive – schwer verletzt wurden. Die Familie von Demetrius sieht die Sachlage allerdings anders und bezeichnet Greg als Mörder. Es kommt zum Schlagabtausch vor Gericht.
(Quelle: )

Mit erstellt von WeLoveSoaps.de